Verlag Moritz Schäfer
  Startseite & InformationenHauptseite VerlagVersand & ZahlungWiderrufsbelehrungServiceAGBHilfe & BeratungKontaktImpressum 
Einführung in die Mühlenkunde   NEU
Grundlagen, Technik, Geschichte und Kultur der traditionellen Mühlen

Von Berthold Moog.
Aufl. 2012 – Nachdruck 2017, Vereinigung Schweizer Mühlenfreunde VSM/ASAM

152 Seiten mit 204 s/w-Abbildungen und 3 Tabellen, broschiert, Format DIN A4.

Artikel-Nr. 537
Gewicht: 490 g


Die Anzahl der Fachbücher im Bereich der Mühlen, der Müller und des Mühlenwesens ist zum einen groß, zum anderen variieren sie sowohl hinsichtlich des Umfanges wie auch der Qualität. Das unspektakulär aufgemachte, großformatige Buch mit schwarz-weißen Abbildungen offenbart sich bereits beim Lesen des Inhaltsverzeichnisses als das gegenwärtig wohl umfassendste Mühlenfachbuch, das seit Langem geschrieben wurde.

Der Name des Autors bürgt unter Mühlenfreunden für Qualität. Berthold Moog, in der Schweiz lebender Deutscher aus der Eifel, langjähriger „Mühlstein“-Autor, Mitte der 80er-Jahre Mitbegründer des bundesdeutschen „Arbeitskreises für Mühlenkunde“ (dem Vorläufer der DGM) und Mitbegründer der DGM, hat die Ergebnisse seiner jahrzehntelangen Beschäftigung mit Mühlen (u. a. Mitautor des internationalen Mühlenglossars, einem in mehreren Sprachen verfassten umfassenden Verzeichnis von Mühlenbegriffen) in diesem Buch zusammengefasst.

Dabei ist ihm das „scheinbare“ Kunststück gelungen, auf nur 152 Seiten einen umfassenden Überblick über die verschiedensten Themen, die in irgendeiner Form mit Mühlen und Mühlenwesen zusammenhängen, zu geben und dabei die Balance zwischen „so ausführlich wie nötig und so knapp wie möglich“ zu halten. Alles, was mit Wind-, Wasser-, Muskelkraft- und Motormühlen zusammenhängt, ist hier vertreten. Hinzu kommen internationale Aspekte (Mühlenvereine, -museen, -wanderwege), wahrlich ein umfassendes Kompendium.

Moog will mit seiner Einführung eine Lücke schließen, die bei aller Vielfalt der Mühlenliteratur der vergangenen 30 Jahre geblieben war: Alle Mühlenbücher sind speziellen oder aber auch relativ breiten Themen gewidmet – keines aber versucht einen gesamten Überblick über alle Aspekte. Das aber ist Moog gelungen: Sein Buch stellt ein nahezu umfassendes, enzyklopädisches Standardwerk dar, das wohl keinen Bereich des Mühlenwesens auslässt – Resultat langjähriger akribischer, systematischer und professioneller Mühlenforschung.

Das Buch ist in 13 Fachkapitel (Oberkapitel) unterteilt, zu denen sich jeweils 6 bis 8 Unterkapitel finden. Insgesamt gibt es damit rund 100 Einzelkapitel. An jedes der 13 Oberkapitel schließt sich zudem ein Literaturverzeichnis mit insgesamt rund 8–10 Literaturhinweisen an, sodass für spezielle Mühlenthemen direkt auf die „passende“ Mühlenliteratur zurückgegriffen werden kann.

Im Anhang findet sich neben einem Glossar (der Erklärung von Sachbegriffen) ein Namensverzeichnis mit rund 560 Namen, die sich im Text des Mühlenbuches finden – auch darin spiegelt sich der immense Aufwand wieder, der Grundlage dieses Fachbuches ist. In einem weiteren Sachverzeichnis auf den letzten fünf Seiten finden sich dreispaltig insgesamt über 1000 Sachbegriffe, die in dem Buch nachgeschlagen werden können, von „Aberglaube, bei Mühlen“ über „Champagner (Mühlstein)“ und „Röhrbohrmühle“ bis zum „Zylindersichter“.

 
35,00 EUR 1)

lieferbar



 Druckansicht
Siehe auch
 
Diese Artikel könnten auch interessant sein
Warenkorb
Artikelsuche
Benutzerkonto
Top 10 des Monats
Werkstoffkunde Müllereitechnologie
Abbildung
>> Top 10 Liste
Service-Menü
Datenschutz/Sicherheit
Ihre Daten werden
SSL verschlüsselt übertragen.

Datenschutzhinweis
Status der Artikel
Letzte Aktualisierung: 21.11.2017, 13:04
 
Fußnote 1): Preise inkl. gesetzlicher Mehrwertsteuer und zzgl. Versandkosten.        Irrtum vorbehalten!        © 2016  Verlag Moritz Schäfer, Detmold

VMS-SHOP 1.35